Motoko Gettou

Motoko Gettou ist der Hauptdarsteller der Serie Change 123. Sie hat Dissoziative Identitätsstörung , eine psychische Störung die in der Regel durch massive Trauma verursacht wird, aber in diesem Fall wurde sie durch die intensive Ausbildung ihrer drei Adoptivväter verursacht. Sie ist die Klassenkameraden und engsten Freund von Teruharu Kosukegawa .






Persönlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HiFuMi

Mokoto ist eine äußerst zurückhaltende und passive Person, laut Kannami würde ihr allerlei emotionen von Wut fehlen.

Auch im Verlauf der Geschichte bleibt Motoko eine schüchterene Person, jedoch bekommt sie immer mehr selbstvertrauen und freude an ihrem Leben seitdem sie den Schüler Kosukegawa traf. Sie beginnt offen für Veränderungen zu sein, so sucht sie neue Freunde und probiert neue Dinge aus, Dinge die sie durch ihre multiple Persönlichkeitsstörung nicht tun konnte.



Kindheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motoko Gettou mit 6 Jahren

Motoko Gettou war 6 Jahre alt als ihre Mutter vor ihren Augen verstarb welche ihr versprach das sie nicht alleine sein würde. Kurz nach ihrem Tod tauchten plötzlich drei Männer auf die sich laut ihr alle drei als ihre Väter schimpften, nach einer langen Diskussion entschieden sie sich dazu das sie alle drei ihre Väter seien und nahmen sie bei sich auf.

Einer ist ein legendärer Karate Kämpfer der einen Tiger mit seinen blossen Händen tötete, der andere ist ein Meisterschwertkämpfer, Tatikter und Schusswaffen Experte und der letzte ist ein Großmeister von einer alten Art Jujitsu, er erlang den Spitznamen ´Gott der Unterwerfung´ alle ihre Väter arbeiteten daran ihr alles beizubringen was sie konnten.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.